Während man auf zahlreiche der angekündigten Streamingdienste gut und gerne verzichten kann, könnte sich die neue Disney-Streamingplattform Disney+ sogar als ernsthafte Konkurrenz für Netflix erweisen. Auf welche Inhalte du dich freuen darfst, was dir der neue Streaming-Dienst von Disney bietet und mit welchem Kampfpreis Disney+ an den Start gehen wird, verraten wir dir im folgenden Artikel.

→ Homepage von Disney+

Disney+: Die volle Ladung Disney-Unterhaltung auf Abruf 

Netflix kann sich warm anziehen: Am 19. November dieses Jahres geht endlich der langersehnte Streamingdienst Disney+ an den Start. Wer Disney-Filme schon seit Kindertagen liebt (und wer tut das schon nicht?) darf sich auf eine breit gefächerte Auswahl an neuen und Filmen freuen, die es fortan exklusiv bei Disney+ zu sehen geben wird – während sich Netflix, Amazon Prime & Co nach familienfreundlichen Alternativen umsehen müssen. 

Quelle: https://preview.disneyplus.com/de/

Disney hat bereits angekündigt, dass sämtliche Klassiker, zu denen unter anderem „Das Dschungelbuch“, „Der König der Löwen“ oder „Bambi“ gehören, fortan allesamt bei Disney+ zum Abruf bereitstehen. Ob dies allerdings auch auf beliebte Disney-Serien wie „Darkwing Duck“, „Die Gummibärenbande“ oder „DuckTales“ zutrifft, ist derzeit noch nicht ganz klar.

Besonders bemerkenswert
Laut einem Bericht der für gewöhnlich gut informierten „New York Times“ plant Disney+ schon im ersten Jahr die Veröffentlichung von 10 neuen Filmen und 25 neuen Serien, die es exklusiv auf der hauseigenen Video-on-Demand-Plattform geben soll – dazu gehört beispielsweise eine Realverfilmung des Zeichentrick-Klassikers „Susi und Strolch“.

Mehr als nur ein reiner Streaminganbieter für Kinder

Wer nun denkt, dass Disney+ in erster Linie Familien mit Kindern ansprechen möchte, liegt mit dieser Vermutung nicht ganz falsch. Tatsächlich ist der neue Streamingdienst des Micky-Maus-Unternehmens aber alles andere als ein reiner Anbieter von Zeichentrick- und Animationsfilmen.

Neben den Marken Disney und Pixar sind nämlich auch die weiteren Marken Marvel, Star Wars und National Geographic mit an Bord.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass beispielsweise auch alle neuen und älteren Star Wars-Filme (inklusive „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“) sowie beliebte Marvel-Filme wie „Avengers: Endgame“, „Spider-Man: Far From Home“ oder „Iron Man“ bei Disney+ gestreamt werden können – darüber hinaus sind in beiden Rubriken auch exklusive Serien wie „Loki“ (Marvel) und „The Mandalorian“ (Star Wars) in Planung.

Auch alle neuen Filme, die Disney in naher Zukunft ins Kino bringen wird, landen anschließend exklusiv bei Disney+ und stehen somit nicht mehr bei Netflix zur Verfügung.

Gute Beispiele hierfür wären unter anderem die Realverfilmung „Dumbo“ von Tim Burton, „Toy Story 4“ oder der im Sommer startende Realfilm „Der König der Löwen“, der schon jetzt als einer der erfolgreichsten Filme des Jahres 2019 gehandelt wird. Auch eine Serienumsetzung der kultigen „Monster AG“ aus dem Hause Pixar ist übrigens schon in Arbeit, ebenso wie eine Serienadaption der beliebten Disney-FIlmreihe „High School Musical“.

Zusätzliche Filme und Serien von 20th Century Fox

Da Disney unlängst das Filmstudio 20th Century Fox übernommen hat, gehören mittlerweile auch zahlreiche Filme und Serien zum Disney-Konzern, die man hier eigentlich gar nicht einsortieren würde – beispielsweise „Die Simpsons“. Wie Disney bereits bestätigt hat, werden alle 30 Staffeln der kultigen gelben Familie exklusiv bei Disney+ zu sehen sein – ebenso wie viele weitere 20th Century Fox Serien wie „Family Guy“, „Futurama“ oder „Bob’s Burger“.

Und das ist nicht längst nicht alles: Auch die Franchises „Deadpool“, „Planet der Affen“, „X-Men“, „Fantastic Four“, „Ice Age“, „Alvin & die Chipmunks“ oder „Stirb Langsam“ gehören seit der Übernahme nun ganz offiziell zum Maus-Konzern und könnten somit allesamt in Kürze bei Disney+ zu sehen sein – ebenso wie der unangefochtene Weihnachtsklassiker „Kevin allein zu Haus“.

Mit Kampfpreis gegen Netflix und die Konkurrenz

Wenn Disney+ Ende des Jahres an den Start gehen wird, möchte man offenbar nichts dem Zufall überlassen und bereits von Anfang an eine Vielzahl Abonnenten an sich binden. Und wie funktioniert das besonders gut? Na klar: Mit einem echten Kampfpreis, der die Konkurrenz alt aussehen lässt.

Wie bereits durchgesickert ist, soll das Monatsabo für beeindruckend günstige 6,99 US-Dollar angeboten werden, was umgerechnet etwas mehr als 6 Euro wären, alternativ soll auch ein Jahres-Abo für 69,99 US-Dollar (ca. 62 Euro zur Verfügung stehen).

Full-HD und sogar UHD-Bildqualität sollen in diesem Preis bereits enthalten sein, damit der Nutzer sämtliche Inhalte auch in einer bestmöglichen Qualität genießen kann – matschige SD-Inhalte sollen hingegen gar nicht angeboten werden. Vergleicht man das Preis-Leistungs-Verhältnis nun mit Netflix, zieht der momentane US-Riese ganz klar den Kürzeren: Ein HD-Abonnement gibt es hier erst für 11,99 Euro pro Monat, für ein Abonnement mit gestochen scharfer UHD-Bildqualität fallen sogar stolze 15,99 Euro pro Monat an.

Wann kommt Disney+ eigentlich nach Deutschland?

Dass Disney+ seine Pforten auch in Deutschland öffnen wird, ist bereits beschlossene Sache – nur wann es genau soweit sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Da der Streamingdienst Ende November 2019 in den USA an den Start gehen wird, ist allerdings mit einer zeitnahen Veröffentlichung in Deutschland zu rechnen.

Das nahende Weihnachtsfest wäre sicherlich eine gute Gelegenheit, um auch deutsche Abonnenten im Kreise der Familie vor dem Fernseher zu versammeln, spätestens im Frühjahr 2020 sollte Disney+ dann aber auch hierzulande starten. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt!

Nun ist deine Meinung gefragt. Freust du dich auch schon auf den neuen Streamingdienst Disney+ oder bleibt du lieber bei Netflix? Gibt es vielleicht angekündigte Filme und Serien, für die sich ein Abonnement bei Disney+ definitiv lohnen würde? Verrate uns deine Meinung über Disney+ einfach in den Kommentaren. Wir freuen uns schon auf dein Feedback.