Seit einiger Zeit bietet der Versandriese Amazon auch einen eigenen Streamingdienst unter dem Namen Amazon Prime Video an. Welche Besonderheiten der Dienst gegenüber anderen Streamingportalen bietet und ob sich eine Anmeldung für Film- und Serien-Fans überhaupt lohnt, verraten wir dir in unserem nachfolgenden Testbericht.

Allgemeine Informationen zu Amazon Prime Video

Amazon Prime Video ist ein US-amerikanischer Streaminganbieter, der 2014 aus dem Zusammenschluss von Amazon Prime und der ebenfalls von Amazon betriebenen Onlinevideothek Lovefilm entstanden ist.
→ So sah die Lovefilm-Webseite vorher aus.

Das Besondere daran
Zahlende Kunden erhalten hier nicht nur Zugriff auf Tausende Filme und Serien, sondern profitieren ganz nebenbei auch durch eine Vielzahl an weiteren Vorzügen. So beinhaltet die Grundgebühr bereits den kostenlosen Amazon Premiumversand für zahlreiche Artikel, ebenfalls im Preis enthalten sind zudem der Musik-Streamingdienst Prime Music, ein unbegrenzter Online-Speicher für Fotos und kostenlose eBooks via Prime Reading.

Aktuelle Amazon Prime Video Kosten im Jahr 2019

Amazon Prime Video wird derzeit sowohl im bequemen Monatsabo, als auch im kostengünstigeren Jahres-Abo angeboten.

Monatsabo
Jahresabo

Für das Monatsabo fallen 7,99 Euro pro Monat an, wer sich für das Jahresabo entscheidet, zahlt hingegen nur 69 Euro – und somit 26,88 Euro weniger. Das Monatsabo lässt sich ganz bequem während seiner Laufzeit kündigen, selbiges gilt natürlich auch für das Jahresabo.

Doch aufgepasst
Wenn nicht allerspätestens 48 Stunden vor Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit gekündigt wird, verlängert sich das Prime Abo automatisch um einen weiteren Monat bzw. um ein weiteres Jahr Sehr positiv hervorzuheben ist hier allerdings die Tatsache, dass Amazon seinen Kunden selbst dann noch die Möglichkeit gewährt, das Abo zu kündigen, wenn es eigentlich schon zu spät ist.

Wer beispielsweise feststellt, dass das Abo bereits vor 5 Tagen abgelaufen ist, in dieser Zeit jedoch keine enthaltene Leistung in Anspruch genommen hat, kann sein Abo trotzdem noch kündigen. Amazon erstattet dem Kunden das bereits bezahlte Geld in diesem Fall zurück.

Film- und Serienangebot bei Amazon Prime Video

Amazon bietet seinen Prime Video Abonnenten eine breit gefächerte Auswahl an Spielfilmen, die sich durchaus mit dem Angebot von Netflix vergleichen lässt.

Übersicht-Amazon-Prime-Video-Webseite

Unterteilt sind diese in zahlreiche Kategorien, zu denen beispielsweise „Actionfilme“, „Komödie und Unterhaltung“, „Oscar-nominierte und preisgekrönte Filme“, „Romantische Filme“ oder „Filme für die ganze Familie“ gehören – darüber hinaus kann man sich aber auch „Kürzlich hinzugefügte Filme“ oder „Beliebte Filme“ anzeigen lassen. Auch im Bereich Serien ist Amazon Prime Video bestens aufgestellt, bietet im Grunde genommen für jeden Geschmack etwas Passendes an – wahlweise in deutscher Synchronisation oder der jeweiligen Originalsprache.

Aktuelle Filme & Serien bei Amazon Viedeo

Angebot an exklusiven Inhalten

Sehr interessant dürfte Amazon Prime Video vor allem für Serien-Fans sein, die auf der Suche nach exklusiven Formaten sind, die es bei keinem anderen Streaminganbieter gibt.

Amazon hält hier beispielsweise die dystopische Science-Fiction-Serie „The Man in the High Castle“, die hochgelobte Anwaltsserie „Goliath“ mit dem wunderbaren Billy Bob Thornton, Tom Clancy’s „Jack Ryan“, die turbulente Comicverfilmung „The Tick“ oder die deutsche Eigenproduktion „You are Wanted“ mit Matthias Schweighöfer zur Auswahl bereit.

Auch die kleinsten Zuschauer kommen bei Amazon Prime Video voll und ganz auf ihre Kosten. Hier überzeugt der Versandriese beispielsweise mit der fantasievollen Jugendserie „Gortimer Gibbon – Mein Leben in der Normal Street“, der 70er Jahre Neuauflage „Sigmund and the Sea Monsters“, der Animationsserie „The Stinky & Dirty Show“ über das turbulente Leben eines Müllwagens und eines Baggers oder der beeindruckend gut gelungenen Familienserie „Dangerous Book for Boys“ mit Hollywoods Nachwuchsstar Gabriel Bateman („Child’s Play“).

Einzigartig finden wir die zusätzlichen Channels, die jedoch separat erworben werden müssen. Die Erweiterungen scheinen schier unendlich zu sein.

Das Amazon Video Programm lässt sich mit Channels erweitern

Aufmachung der Homepage 

Amazon Prime Video hat keine eigene Homepage. Alle angebotenen Filme und Serien lassen sich über die herkömmliche Amazon Homepage abrufen.

Allerdings hat Amazon seinem Videoangebot einen eigenständigen Unterbereich eingerichtet, dessen Aufteilung unweigerlich an die von Netflix erinnert.

Wer ohnehin oft bei Amazon bestellt, wird sich hier schnell heimisch fühlen.

Bedienbarkeit der mobilen App

Die mobile App von Prime Video ist im Grunde genommen nichts anderes als eine mobile Version der Amazon Homepage. Obwohl auch diese Umsetzung gut gelungen ist, gibt es dennoch einen ärgerlichen Aspekt, der vor allem auf der Prime App für den Amazon Fire TV Stick oder für unterstützte Smart TVs ins Auge fällt.

Neben Filmen und Serien, die bereits in der Prime Mitgliedschaft enthalten sind, listet Amazon auch gerne mal jene Inhalte auf, die kein Teil des Angebots sind und somit separat erworben werden müssen – wahlweise als Leih- oder Kaufversion.

Gerade bei der Suche nach speziellen Inhalten kann es schnell passieren, dass man versehentlich einen Film kauft, von dem man denkt, dass er im Prime-Angebot enthalten ist. Zwar wird auf kostenpflichtige Inhalte selbstverständlich hingewiesen, gerade Kindern kann es aber durchaus passieren, dass ein ausgewählter Inhalt schnell angeklickt wird – weshalb man seinen Nachwuchs idealerweise nicht mit der Amazon Prime Video App allein lassen sollte, in der Mamas oder Papas Bankkonto hinterlegt ist.

Gut gefallen hat uns hingegen die Möglichkeit, dass sich ausgewählte Inhalte auch downloaden lassen, um sie sich später ohne eine bestehende Internetverbindung anschauen zu können. Hierfür muss man einfach nur den Download-Button hinter dem jeweiligen Inhalt antippen und schon kann der Download starten – ziemlich praktisch für lange Bahnfahrten.
→ Hier geht es zur Amazon Video iPhone App
→ Hier geht es zur Amazon Video Android App

Amazon Prime Video kostenlos ausprobieren

Ebenso wie Netflix und Maxdome bietet auch Amazon seinen Kunden die Möglichkeit, Amazon Prime einen Monat lang kostenlos zu testen. In diesem Zeitraum hat der Nutzer nicht nur Zugriff auf Amazon Prime Video, sondern auch auf den kostenlosen Premium-Versand sowie auf alle anderen Prime-Vorteile. Auch nach einer in Anspruch genommenen Testphase wird Amazon Kunden hin und wieder ein Angebot unterbreitet, bei dem Sie Prime eine Woche lang für nur 99 Cent nutzen können.
→ Hier geht es zur Probemonat von Amazon Prime Video

Welche Endgeräte werden unterstützt?

Amazon Prime Video lässt sich – wer hätte es gedacht – sowohl via Amazon Fire TV, als auch über den Amazon Fire TV Stick und über die hauseigenen Fire-Tablets nutzen. Alternativ lassen sich die Filme und Serien von Prime Video aber auch über verschiedenste Smart TVs von Samsung, Sony, Panasonic, LG, Philips oder Hisense, über Smartphones und Tablet-PCs mit den Betriebssystemen Android und iOS, über die Spielekonsolen XBOX One, XBOX 360, PlayStation 3/4 und Wii U, sowie über Apple TV, ausgewählte Blu-ray-Player und Set-Top-Boxen und natürlich über den PC oder Laptop streamen.

Amazon Fire TV Stick✔️
Amazon Fire TV✔️
Apple TV✔️
Chromecast✔️
PS 3 / PS4✔️ /✔️
Nintendo Wii / Wii U
XBOX One / XBOX 360✔️/ ✔️
Smartphone✔️
Tablet✔️
Smart TV✔️

Zahlungsmöglichkeiten bei Prime Video

Amazon Prime Video lässt sich wahlweise via Lastschrift oder per Kreditkarte bezahlen. Eine Zahlung via PayPal, wie sie etwa von Netflix und Maxdome angeboten wird, ist bei Amazon leider nicht möglich, da der Bezahl-Dienst zur Konkurrenz gehört.

Ruckler oder Aussetzer beim Streamen?

In unserem Amazon Prime Video Test konnten wir keinerlei Ruckler oder Aussetzer feststellen. Auffällig ist allerdings, dass Filme und Serien innerhalb der ersten Sekunden in einer völlig vermatschten Qualität starten und sich erst nach und nach in hochauflösendes HD verwandeln – und das trotz einer bestehenden Internetgeschwindigkeit von 50 MBit/s.

Beim Mitbewerber Netflix ist und das bisher nicht aufgefallen. Hier starten die Inhalte sofort in makelloser Full-HD-Qualität.

Amazon Prime Video Test & Erfahrung in 2019 – unser Fazit

Amazon Prime Video bietet eine immense Auswahl an Filmen und Serien an, unter denen sich auch diverse sehenswerte Eigenproduktionen befinden. Wirklich positiv ist bei diesem Anbieter die Tatsache, dass es für gerade einmal 8 Euro pro Monat auch kostenlosen Premium-Versand für Millionen von Amazon Artikeln sowie eine kostenlose Musik-Flatrate, kostenlose eBooks und weitere tolle Vorteile obendrauf gibt.

Punktabzüge gibt es allerdings für die nicht ganz so gelungene Aufmachung der App für Smart TVs und mobile Geräte, in der neben kostenlosen Prime-Inhalten auch kostenpflichtige Filme und Serien aufgelistet werden, sowie für den Verzicht auf die gängige Zahlungsmöglichkeit PayPal.

Seit einiger Zeit bietet der Versandriese Amazon auch einen eigenen Streamingdienst unter dem Namen Amazon Prime Video an. Welche Besonderheiten der Dienst gegenüber anderen Streamingportalen bietet und ob sich eine Anmeldung für Film- und Serien-Fans überhaupt lohnt, verraten wir dir in unserem nachfolgenden Testbericht. Allgemeine Informationen zu Amazon Prime Video Amazon Prime Video ist ein US-amerikanischer Streaminganbieter, der 2014 aus dem Zusammenschluss von Amazon Prime und der ebenfalls von Amazon betriebenen Onlinevideothek Lovefilm entstanden ist. → So sah die Lovefilm-Webseite vorher aus. Aktuelle Amazon Prime Video Kosten im Jahr 2019 Amazon Prime Video wird derzeit sowohl im bequemen Monatsabo, als…

Unser Ergebnis: Note 2,2

Das Angebot
Kosten
Übertragung
Endgeräte

Gesamt

User Rating: 3.4 ( 1 votes)